Kategorie: BUREAUWeek

BUREAUWeek #38

Was für eine aufregende aber auch super-anstrengende Woche war das bitte? Ich habe zwar die langersehnten guten Nachrichten bekommen, musste aber auch gefühlte x Termine einhalten, während ich fünf neue Baustellen aufgemacht habe.

#selbstundständig

Ja, das mit der Selbständigkeit ist so eine Sache: Man weiß nie, was der Tag bringt. Auch im Job waren viele Dinge unvorhersehbar, aber wer auf eigene Rechnung arbeitet, wird mich auf jeden Fall verstehen. So wie Janina, die mir diese Woche ein Interview gegeben hat. Nochmal ganz lieben Dank dafür, liebe Janina! Den besten Einblick in einen Job bekommt man eben wenn man diejenigen, die ihn ausführen, fragt was sie den lieben Tag so machen. Ich bin zwar selbst eine Art virtuelle Assistentin, aber ich finde es immer wieder spannend zu sehen, wie andere Menschen arbeiten, was sie erleben und welche Tipps sie haben. Man lernt doch immer was dazu, nicht wahr? Vorausgesetzt man ist bereit Neues zu lernen. Hier geht es zum Interview mit Janina. 

Investment- und Business Days 2018

Ich habe mich sehr über die Einladung gefreut an den IB Days 2018 als Speaker teilnehmen zu können! Als ich gefragt wurde, wer zum Thema Branding sprechen kann, musste ich natürlich sofort an Robert Puchalla von arsmedium denken. Robert und ich kennen uns seit drei Jahren. Aber wir haben schon so viel zusammen gemacht, dass ich es ehrlich gesagt gar nicht glauben kann, dass wir uns „erst“ seit drei Jahren kennen.

Und so ging es für Robert und mich am Freitag nach Frankfurt/M., wo wir jeweils zwei Vorträge hielten. Es war nicht das erste Mal, dass ich einen solchen Vortrag gehalten haben. Aber es war das erste Mal, dass ich einfach nur in die Kamera sprechen musste. Ich muss zugeben, dass es sich ganz komisch angefühlt hat. Zum Glück waren bei jedem meiner Vorträge auch andere Leute mit im Raum – beim ersten zwei Zuhörer, beim zweiten einer. Eigentlich sind hier gar keine Zuschauer vorgesehen, aber der ein oder andere Referent hat sich ebenfalls Vorträge anderer Speaker angehört, sodass ich auch Fragen beantworten durfte.

Und ich liebe Fragen!

Erst durch Nachfragen versteht man als Referent, welches Vorwissen die Zuhörer haben und wie tief (oder eben nicht) man einsteigen kann. Großartig!

Überhaupt wird „großartig“ zu meinem neuen Lieblingswort. Ich habe schon wenige Stunden nach meinem Vortrag, der übrigens sowohl live gestreamt wurde als auch später als Aufzeichnung verfügbar sein wird, das erste Feedback bekommen! Was gibt es Besseres als eine Nachricht als direktes Feedback, mit Elementen aus meinem Vortrag und einer Anfrage zu einer konkreten Zusammenarbeit? Übrigens kam in der Mail das Wort „großartig“ vor – und das in Zusammenhang mit meinem Vortrag. Großartig, nicht wahr?

4. XING After-Work

Schön langsam entwickelt sich das After-Work Konzept meiner XING Gruppe. Die weit über 3.000 Mitglieder dieser Gruppe werden langsam aber sicher aktiv. Der Sommer hat mit seinen heißen Temperaturen ja eher nicht dazu beigetragen, dass Menschen viel über ihre Arbeit oder Networking nachgedacht haben. Und das ist auch völlig richtig so!

Am Mittwoch traf ich mich mit weiteren Mitgliedern im Five Diner zum bereits 4. After-Work. Wie schnell doch die Zeit vergeht!

Falls Du im Marketing tätig bist und Teil der Gruppe sein willst, dann schreib mich gerne an! Ich lade Dich dann in die geschlossene Gruppe ein.

Eröffnung „Mit Ecken und Kanten“

Am Samstag war ich bei der Eröffnung von dem neuen super-schönen Laden von Jess. Sie betreibt schon seit einigen Monaten den Online Shop und jetzt sind ihre Sachen auch im Store zu finden. Ich habe gestern bei ihr vorbeigeschaut und zeige euch die Produkte nochmal ausführlicher in einem separaten Blogpost.

 

BUREAUWeek #37

Und wieder eine spannende Woche, die zu Ende geht. Heute waren wir in Erlangen und haben dort erstmal schön gefrühstückt. Wie Du wahrscheinlich schon weißt, bin ich ein Riesen-Frühstücksfan. Während der Woche frühstücke ich allerdings so gut wie nie, sondern trinke nur Kaffee. Alle Versuche mir das Frühstücken auch an „normalen“ Tagen anzugewöhnen sind bisher kläglich gescheitert. Und ob es wirklich die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, wage ich wirklich zu bezweifeln…

In Erlangen sind wir dann noch stundenlang durch die Stadt und den Schlossgarten gelaufen. Außerdem war ich in geheimer Mission unterwegs, von der ich Dir ganz bald erzählen werde. Soviel sei schon mal verraten: Das Projekt wurde bereits erfolgreich in München umgesetzt und ich freue mich schon sehr darauf es in Nürnberg und ggfs. auch in Fürth und Erlangen bekannt zu machen.

Spätestens beim nächsten Rückblick stelle ich es ausführlich vor. Versprochen!

Was war sonst noch diese Woche los?

Ärger mit dem Amt

Ich habe mich unglaublich über ein Amt geärgert und leider ist der Ärger noch immer nicht vorbei und die Angelegenheit noch längst nicht erledigt. Kommende Woche wird es sich dann hoffentlich entscheiden und je nachdem wie es ausgeht werde ich hier mehr darüber berichten. Es ist unglaublich wie wenig Unterstützung man als Gründer/in bekommt! Dabei  spreche ich nicht nur über mich, sondern auch über die anderen Gründer. Schade, dass man uns Gründer so wenig unterstützt. Immerhin warte ich seit bald sechs Monaten auf eine Entscheidung. Von dieser Entscheidung hängt aber auch ab wann ich endlich eine Mitarbeiterin einstellen kann… Anfangs konnte ich die Leute noch einwenig vertrösten. Aber mittlerweile finde ich es nur noch schlimm. Nicht nur mir gegenüber sondern auch gegenüber meiner potentiellen Mitarbeiterin. Kein Mensch wartet doch so lange auf eine Entscheidung?! Es ist nur noch zum Ärgern…

Meine Artdeco Bestellung

Aber hey, Ärger verursacht Falten und wer will die schon haben? 😉

Natürlich niemand! Apropos Kosmetik. Nach über drei Monaten absoluter Abstinenz – ich habe mir tatsächlich drei Monate lang NICHTS gekauft – habe ich am Freitag meinen Gewinn bei Artdeco eingelöst und freue mich morgen auf das Paket. Selbstverständlich war es schon am Samstag da, aber wie so oft, war ich nicht zu Hause und „darf“ es morgen holen. Yay!

Ich habe mir viele tolle Dinge bestellt bzw. den Gutschein eingelöst und bin schon sehr gespannt! Bei der Creative Challenge vor einer Woche habe ich die Marke von einer ganz anderen Seite kennengelernt und finde die Qualität super. Den Nagellack aus unserer Goodie-Bag habe ich bereits ausprobiert und er hielt die ganze Woche problemlos. Eine richtig gute Qualität und Deckkraft – ich bin begeistert. Jetzt freue ich mich auf viele weitere Neuheiten, die ich euch natürlich gleich zeigen werde.

Ausblick auf die kommende Woche

Kommende Woche wird wieder richtig vollgepackt werden. Der Tag startet morgen mit vielen Telefonaten und Terminen. Am Dienstag treffe ich mich mit Julia, die ich bisher nur über Instagram kenne. Am Mittwoch geht es für mich wieder nach München (ich war erst gestern dort) und am Freitag nach Frankfurt. Ich muss diese Woche noch ganze drei (!) Präsentationen vorbereiten (Ähm, wann genau?!) und noch Einiges erledigen. Das neue Projekt von dem ich euch im Laufe der Woche bzw. kommenden Sonntag mehr erzählen werde, läuft an und aktuelle Projekte warten darauf weitergebracht zu werden.

Apropos aktuelle Projekte. Die liebe Franzi von Cubell ist in der aktuellen Ausgabe der WiM (Wirtschaft in Mittelfranken) mit einer halben Seite drin. Yay! Ich freue mich die Unterstützung der IHK Nürnberg und unseren gemeinsamen Erfolg. Hast Du das Interview mit Franzi schon gelesen? 

In den kommenden Tagen folgen viele weitere Interviews mit Frauen, die ihr Ding machen und ihre Träume verwirklichen. Ich selbst freue mich schon sehr darauf. Du auch?

Hab eine schöne Woche und bis demnächst!

Ebenfalls heute veröffentlicht Luxus in Südtirol und Zwei Dinge, die Du als Selbstständige brauchst. Klick unbedingt rein – es lohnt sich.

Foto: Press Days in Wien 2018/2019