BUREAUReview #30 – Chaos, Home Office & Online-Freundschaften4 min read

by


Mehr davon?

Bleibe mit meinem Newsletter auf dem Laufenden.

Danke!

Ups, irgendwas ist schiefgelaufen.

Momentan pendle ich ja zwischen „leicht verpeilt“ und „Oh Gott, das wollte ich schon vorgestern erledigt haben!“ Genauso ging es mir beim BUREAUReview #30… Heute geht es endlich online. Immerhin! Besser spät als nie, oder?

Letzte Woche habe ich tolle Menschen kennengelernt und interessante Gespräche geführt. Außerdem haben mich spannende Anfragen erreicht und ich bin mitten in der Hochzeitsplanung.

Anfang der Woche habe ich mich endlich mit Anastasia getroffen. Wir hatten schon im vergangenen Jahr per E-Mail Kontakt. Am Montag hat es endlich geklappt und wir haben bei Tee (es war ein sehr kalter und regnerischer Tag) über Gott und die Welt gequatscht. Vor allem aber über ihr Business Papershape, das BloggerBUREAU, die Frage, warum so viele Menschen gar nicht wissen was sie am liebsten machen würden (wenn sie den ungeliebten Job nicht hätten) und natürlich auch die „Höhle der Löwen“, wo Anastasia gepitcht hat.

Genau das sind die Momente, in denen ich weiß wem ich das alles zu verdanken habe: dem Blog.

Im Ernst, über das Bloggen trifft man so viele wunderbare Menschen, die man sonst vielleicht nicht getroffen hätte. Bei vielen Bloggern sind es Freundschaften zu anderen Bloggern. Auch ich habe natürlich Blogger-Freunde. Aber vor allem bin ich viel in der StartUp-Szene unterwegs. Ob Konferenzen oder MeetUps – ich interessiere mich vor allem für die Macher-Typen und Menschen, die sich etwas getraut haben.

Nicht jeder hat mit seiner Idee Erfolg und nicht immer versteht man sich mit jedem erfolgreichen Gründer. Wie auch bei jeder anderen Begegnung gibt es Menschen, mit denen man einfach besser auskommt und mit anderen wiederum weniger. Aber das ist OK und überhaupt nicht schlimm.

Ich kann wirklich nur jeden ermutigen sich mehr zu vernetzen und so neue Leute kennenzulernen.

Sobald die Vorbereitungen für die Hochzeit abgeschlossen sind, werde ich mich auch wieder der Planung für das nächsten BloggerBUREAU Blogger Event widmen. Ich kann es kaum erwarten wieder was zu machen und freue mich schon jetzt auf den Herbst. Verrückt, oder? Wer freut sich schon im Sommer auf den Herbst?

Das hängt auch mit diversen neuen Projekten zusammen, die aktuell noch nicht spruchreif sind, bei denen ich es jedoch kaum erwarten kann euch endlich mehr davor zu erzählen. Die besten Dinge ergeben sich oft spontan und so war auch diese Anfrage quasi aus dem Nichts gekommen.

Aber am Ende macht dann doch alles einen Sinn und so war es auch diesmal. Ich hatte schon länger die Idee mit dem BloggerBUREAU den nächsten Schritt zu gehen. Und auch wenn mich alle Welt stets ermutigt hat (vielleicht höre ich die Nörgler und Zweifler einfach nicht mehr?), so war ich bis jetzt doch skeptisch. Die Geschichte im Oktober (darum dreht sich die Anfrage), wird jedoch alles verändern und hat mir nochmal einen Schub gegeben endlich in diese Richtung zu gehen.

Irgendwie ist es blöd über etwas zu reden und dabei nichts zu sagen – ich weiß… Aber ich bin gerade so aufgedreht, dass ich das einfach mit euch teilen musste. Kennt ihr das?

Mein neues Home Office

Diese Woche bin ich dann endlich in mein neues Home Office eingezogen. Juhu! Ihr könnt euch nicht vorstellen wieviel Zeug ich noch rumliegen habe. Ich habe mit Sicherheit Tonnen an Büchern in die öffentlichen Bücherregale geschleppt. Den Nerv sie online oder auf Flohmärkten zu verkaufen, habe ich aktuell nicht, weil dieser Sommer einfach verrückt ist und sehr viele Dinge anstehen.

Auch klamottentechnisch bin ich am absoluten Anschlag. Ich muss dringend aussortieren – aber sowas von radikal, das kann sich niemand vorstellen…

Also habe ich beschlossen alles nach und nach zu erledigen und mir Ecke für Ecke freizuschaufeln. Deshalb zeige ich euch im nächsten Post erst einen kleinen Teil meines Home Offices und erzähle euch in diesem Zusammenhang auch wo ich was gekauft habe und welche Überlegungen dahinterstecken. Zwischendurch war ich einigermaßen verzweifelt und habe mich schon nach Mieträumen umgesehen…

Aber am Ende wurde alles gut und ich konnte in mein neues Reich umziehen. Wobei „umziehen“ letzten Endes einfach nur für „Laptop in die Hand nehmen und damit 5m gehen“ bedeutet hat.

Egal, ich bin trotzdem richtig froh endlich einen schönen Schreibtisch zu haben und einen Raum, in dem ich die Tür schließen kann (wenn ich erstmal ALLES aus diesem Raum entfernt habe und sich die Tür schließen lässt…)

Bis dahin bleibt noch viel zu tun, aber ich bin dran…

Nächstes Wochenende steht erstmal wieder ein Wochenende in Südbayern an. Ggfs. schaffe ich es zwischendurch noch auf ein Event – ich muss mal schauen. Und natürlich nehme ich euch auf Instagram Stories mit. Folgt ihr mir schon? –> BUREAUStyle (klick!)

In diesem Sinne wünsche ich euch noch eine schöne Woche Restwoche!

Alles Liebe,
Anna Benz Logo BUREAUStyle

0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.