Minimalismus Board auf Pinterest

Inspiration Pinterest Minimalismus BUREAUStyle.com

Nutzt ihr eigentlich (schon) Pinterest? Mir kommt es einwenig so vor, als wäre es der nächste große Hype für Blogger, der allerdings noch nicht so richtig zündet. Instagram war da schon selbsterklärender, das hatten diejenigen, die das für ihr Blog-Business nutzen wollten, schnell raus.

Bei Pinterest allerdings scheint es irgendwie nicht so richtig zu zünden. Die einen schwören seit Jahren drauf, die anderen nutzen das als Inspirationsquelle dann und wann. Ich gehöre zur letzteren Gruppe und habe Pinterest in den verganenen Monaten quasi wieder für mich entdeckt.

Früher war es für mich eine Sammlung an DIYs und Rezepten. Heute liebe ich es zur Inspiration für unsere anstehende Hochzeit, aber auch Fashion-Trends. Gerade im Bezug auf Minimalismus (hier geht es zur Blog-Kategorie), habe ich Pinterest für mich entdeckt. Ich liebe diese Boards, die auch viele Blogger (ich natürlich auch) so gern zusammenstellen. Ich mag diese Komplett-Looks, die rund um ein Kleidungsstück oder ein schönes Accessoire kreiert werden.

Hier geht es zu meinem Minimalismus Board. Vielleicht dient es euch ebenfalls als Inspirationsquelle? Und wenn ihr auch auf Pinterest seid, dann verlinkt gern euren Account in den Kommentaren. Ich schau dann auch bei euch vorbei! Bekanntlich kann man nicht über-inspiriert sein. Meint ihr nicht auch?

Ich bin ein absoluter Fan der Serie SUITS (schuldig…) und finde Megan Markle´s Stil richtig cool – und zwar sowohl in der Serie (diese pencil skirts!) und diese Schuhe – OMG! Da will man doch auch glatt in so einer schillernden Kanzlei arbeiten, nicht wahr?

Auf dem Board gibt es deshalb Tonnen von Rachel´s (wie sie in der Serie heißt) Looks. Aber nich nur die. Wenn ich mir schon die Zeit für Serien nehme, dann kann es mir nicht genug Politik, Wirtschaft und Justiz sein. Eine meiner weiteren Lieblingsserien ist House of Cards. Spätestens als ich Mr. Underwood himself auf der Bits & Pretzels im vergangenen Jahr getroffen habe, bin ich hin und weg. Aber es ist vor allem seine „Frau“ (in der Serie), die diese tollen Looks trägt. Auch von ihr findet ihr viele Looks auf dem Board. Klickt mal rein – es lohnt sich!

Share

Minimalismus – Eine neue Blogkategorie auf BUREAUStyle

Minimalism

Ein ganz herzliches Hallo aus Südtirol, wo es seit gestern Nacht schneit und man so gar nicht glauben kann, dass der April 2017 bald Geschichte sein wird. Bevor wir am Mittwoch Richtung Süden aufgebrochen sind, haben wir erstmal die Reifen gewechselt. Nein, nicht auf Sommer-, sondern tatsächlich zurück auf Winterreifen. Das Ganze Spiel treiben wir dann in 1-2 Wochen nochmal. So kann man sich die Zeit auch gut vertreiben.

Was machst Du so in Deiner Freizeit? Reifen wechseln. Im Früher 2017 der Brüller!

Ich bin hier auf Einladung eines außergewöhnlichen Hotels, über das ich euch in den kommenden Tagen noch mehr erzählen werde. Es ist ja nicht so, dass ich bisher in meinem Leben wenige Hotels gesehen habe. Aber dieses Hotel ist wiederum sehr einzigartig. Außerdem sind Matthias und ich hier eingeladen, um die Genusstage mit dem 2-Sterne-Koch Anthony Genovese aus Rom (klick zum Facebook-Profil) zu erleben. Gestern Abend ging es los und wir waren von Anfang an geflasht. Aber auch dazu wird es noch Fotos und einen Blogbeitrag geben.

Minimalismus

Heute geht es vielmehr um die Ankündigung einer neuen Kategorie hier auf BUREAUStyle. Wie ihr wisst, ist BUREAUStyle kein reiner Modeblog. Genau genommen ist es kaum ein Modeblog. Ich schreibe hier über mein Leben, die Restaurants, die ich empfehlen möchte, die schönen Dinge, die es wert sind darüber berichtet zu werden. Mein Leben als Angestellte, mein Leben als Selbstständige, meine Vorbereitungen auf die anstehende Hochzeit (Hilfe! Hier muss noch so viel getan werden!) Kurzum: Es ist mein Blog und dieser dreht sich um meinen Lifestyle. Auch wenn der Begriff manchmal etwas hochtrabend klingt, so beschreibt er doch ganz gut den Kern des Blogs.

Seit einigen Wochen (oder vielleicht sind es auch schon Monate) beschäftige ich mich mit einem „neuen“ Thema. Im Grunde ist es nicht wirklich neu, aber der Wunsch darüber zu schreiben und mich damit auseinanderzusetzen ist in den verganenen Wochen immer stärker geworden. Ich bin viele kleine Schritte gegangen und erst vor wenigen Tagen hat sich alles zu einem Gesamtbild zusammengefügt. Genau wie bei einem Puzzle, an dem man tagelang sitzt und kein Teil zum anderen passt. Und dann findet man dieses eine Verbindungsstück und alles ergibt auf einmal einen Sinn.

Deshalb gibt es jetzt eine neue Blog-Kategorie Minimalismus. Hier schreibe ich über meinen Weg hin zu einem bewussteren Konsum, einer besseren Ernährung, einem minimalistischen Kleiderschrank voller Lieblingsteile und rundum einem aufgeräumten Leben. Ich kann allen nur empfehlen sich diesen Film (Link zum Trailer auf YouTube) anzusehen. Entweder ihr werden sofort geflasht sein. Oder aber feststellen, dass euch das gar nicht berührt. Letzteres glaube ich jedoch nicht. Außer ihr lebt schon in einer spartanisch eingerichteten Hütte in den Bergen und führt ein entschleunigtes Leben.

Share


Mehr davon?

Bleibe mit meinem Newsletter auf dem Laufenden.

Danke!

Ups, irgendwas ist schiefgelaufen.