FASHION | Desigual Kleid und Balerinas3 min read

by

Kennt ihr das: Man kommt aus dem Urlaub und muss sich erstmal auf das (womöglich) andere Klima einstellen? Am Sonntag, als wir dann wieder aus Curacao zurück waren, wusste ich morgens (OK, eher gegen Mittag) nach dem Aufstehen so gar nicht, was ich anziehen sollte. Zum Glück hat unsere Wohnung einen Balkon! Damals, als wir diese ausgesucht haben, stand ein Balkon ganz oben auf unserer Liste. Ich könnte mir auch gar nicht mehr vorstellen wie das ohne ist. Dieser rettet mich (fast) immer vor blöden Entscheidungen was ich morgens anziehen soll.

Denn ich bin ganz schlecht in Sachen “Schätze mal wie das Wetter draußen ist”.

Eine Zeit lang hatte ich eine Kollegin, die stets 2 Regenschirme dabei hatte. Ich kann mich auch gar nicht mehr daran erinnern wie oft sie einen davon mir leihen musste. Bei strahlendem Sonnenschein kam ich stets etwas zu sommerlich bekleidet ins Büro während sie mich nur schräg anschaute und fragte, ob mir die Wildleder-Sandalen bei DEM Regen, der für heute Nachmittag angesagt ist, nicht zu schade wären. Regen? Ach was!

Ein paar Stunden später tingelte ich wieder zu ihrem Schreibtisch, um mir den Ersatz-Regenschirm (den sie eigentlich schon in Anna´s Regenschirm umbenennen könnte) zu holen.

Heute, nachdem ich meinen Jetlag ausgeschlafen habe, wieder dasselbe Spiel.

Was ziehe ich an? Wie ist das Wetter draußen? Die Sonne scheint, ja, aber ist es nicht zu frisch für ein Kleid?

Also Jeansjacke drüber. Auf Nummer sicher.

Kleid von Desigual

Bei den Schuhen habe ich mich für eine flache Variante entschieden, da wir ca. 15 Minuten in die Stadt laufen und selten die Straßenbahn nehmen. Auch in der Stadt sind wir eine größere Runde gelaufen, haben uns die vielen Schaufenster angesehen und waren nach dem Frühstücken (jaaaaaa, ich gehe sehr gerne frühstücken!) noch einen Eiskaffee bei Starbucks geholt.

Kleid von Desigual

Mein Kleid habe ich schon seit einiger Zeit und liebe es wie am ersten Tag. Überhaupt finde ich Desigual richtig cool, da das ein Kontrastprogramm zu den vielen Basics, die ich besitze, ist. Außerdem fühlt man sich darin wieder wie 5. Zugegeben, ich fühle mich auch sonst oft wie 5. Aber wenn ich Desigual trage, dann fühle ich mich so, als dürfte ich mich wieder wie 5 fühlen UND auch so benehmen (siehe Snapchat ;)).

Und was ich an Desigual so liebe: Die Kleidung ist so herrlich bunt und ungezwungen. Die Farben, die Stoffe – das Kleid zaubert bei mir einfach stets gute Laune. Das ist so gar nicht “grauer Alltag” sodern eher “hallo Sommer”. Versteht ihr was ich meine?

Kleid von Desigual in Nahaufnahme

Jetzt, nach dem Urlaub in der Karibik, ist es wirklich schwer sich wieder “zu Hause” zu fühlen. Klar, es ist unsere Wohnung, unsere Straße und unsere Stadt (die, in der wir jetzt seit 5 Jahren wohnen). Aber man gewöhnt sich einfach viel schneller an das bessere Wetter (das dauert bei mir 5 Minuten) und es ist einfach schwer wieder in der alten Umgebung anzukommen. Aber hey, der Urlaub ist für´s Erste rum. Jetzt beginnt erstmal der Sommer mir hoffentlich besseren Temperaturen als bisher. Ich freue mich!

Liebe Grüße und euch eine schöne Woche

Anna

0
2 Responses
  • Petra
    Juni 23, 2016

    Ich liebe Desigual. Habe auch ein tolles Kleid von Desigual was ich gerne anziehe. Dein Look ist sehr schön und steht dir sehr gut. LG Petra

  • Anna
    Juni 24, 2016

    Danke Dir! <3

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.