Fast Food – Harissa Kartoffeln aus dem Ofen1 min read

by


Mehr davon?

Bleibe mit meinem Newsletter auf dem Laufenden.

Danke!

Ups, irgendwas ist schiefgelaufen.

Fast Food hat einen ganz schön schlechten Ruf. Dabei steht der Begriff einfach nur für schnell zubereitetes und rasch verfügbares Essen. Warum wird es nur so verteufelt? Vielleicht aufgrund der vielen Schnell-Restaurants und dem Essen, das man mit diesen Restaurants verbindet. In Wahrheit schmeckt aber gerade einfaches Essen richtig genial!

Ich gehe gerne in Restaurants. Sehr gerne sogar! Aber gleichzeitig koche ich auch super gern. Wenn man abends zurück aus dem Büro kommt und Hunger hat, will man nicht ewig in der Küche stehen. Ich bin deshalb immer auf der Suche nach Rezepten, die schnell gehen. Aber natürlich darf der Geschmack nicht darunter leiden.

Fast Food: Harissa Kartoffeln

Sich zu Hause Tiefkühlpommes machen? Langweilig! Probiert lieber die Harissa Kartoffeln aus, die genauso schnell gemacht sind wie die Tüte mit den Pommes aufgerissen ist. Naja, fast jedenfalls.

Dazu die Kartoffeln schneiden, in Spalten schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Harissa-Gewürz (aus dem Gewürzregal oder dem orientalischen Shop) dazugeben.

Harissa Kartoffeln 2

Harissa Kartoffeln 3

Ich verwende ca. 1 EL für 1 kg Kartoffeln. Aber das ist Geschmackssache. Das Ganze mit einwenig Olivenöl (auf gute Qualität achten – das schmeckt man!) vermischen, bis es so aussieht:

Harissa Kartoffeln 5

Die Kartoffeln auf dem Blech verteilen und bei ca. 180 Grad Umluft für 20 Minuten in den Ofen schieben. Fertig! Zu den Kartoffeln braucht ihr weder Ketchup noch sonst eine Sauce.

Die Kartoffeln schmecken auch kalt, sodass man sie am nächsten Tag mit ins Büro nehmen kann. Durch das Harissa Gewürz haben sie einen intensiven Geschmack. Probiert doch mal Pommes vom Vortag mit ins Büro zu nehmen… Oder lieber nicht.

Harissa Kartoffeln

4

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.