Hallo 2019!

Hallo 2019,

endlich bist Du da! Ich habe wohl kein anderes Jahr so sehr herbeigesehnt wie dieses. Ich weiß, ich weiß – jeder Tag ist ein neuer Anfang. Dazu muss ich nicht auf Silvester und den 1. Januar warten. Aber 2018 war so herausfordernd (siehe hier und hier), dass ich es kaum mehr abwarten konnte 2019 zu begrüßen.

Gerade zum Ende des Jahres nahm 2018 an Fahrt auf und bis zuletzt hörte es nicht mehr auf. Silvester haben wir bei Freunden in München gefeiert und selbst da konnte ich nicht aufhören daran zu denken endlich nach Hause zu kommen und mit all dem, was in meinem Kopf herumschwirrt zu starten bzw. weiterzumachen. Projekte, die ich 2018 aus Spaß begonnen habe, entwickelt sich jetzt zu völlig anderen Dimensionen.

Und auch wenn ich keine „große“ Bloggerin und nicht immer auf allen Kanälen omnipräsent bin, so kann ich euch versichern, dass das eine oder andere coole Ding dabei ist. Nein, ich lebe mein Leben nicht auf Instagram und habe meine Social Media Kanäle gerade in 2018 sträflich vernachlässigt. Soll ich Besserung geloben? Vielleicht. Oder ich mache einfach.

2019

Januar 2019

Der erste Monat ist an Silvester ja meistens schon verplant. Ich bin gerade noch immer am Überlegen, ob ich es nicht endlich mal zur Fashion Week nach Berlin schaffe. Zeitlich könnte es knapp werden, weil ich am 14. Januar ein sehr spannendes Treffen (auf jeden Fall klingt es danach) habe und Ende der Woche beim Burda Verlag bin. Wie so oft fallen doch alle Termine auf einen Tag bzw. eine Woche, nicht wahr?

Außerdem steht ein Social Media Workshop (aufgeregt!) und mein erstes PR-Frühstück mit ivaari an. Das Frühstück wird wohl auch das erste PR-Frühstück in Nürnberg sein. Ich habe gegoogelt und kein anderes gefunden. Scheinbar bin ich wirklich die Erste, die ein PR-Frühstück in der Frankenmetropole veranstaltet. Crazy!

Februar 2019

Im Februar steht dann (Stand heute) aber tatsächlich eine Fashion Week an. Ich bin schon super-gespannt und freue mich auf die Stadt. Zwar war ich schon ein paar Mal dort, aber noch nie mit meiner Schwester. Wir werden fast eine Woche in der Stadt sein. Langsam müsste ich mit den Vorbereitungen starten, nicht wahr?

März 2019

Wenn alles nach Plan läuft steht im März unser Familienurlaub an. Aber dafür müsste ich diesen erstmal buchen. Ahhhhhh! Wenn man tolle Urlaube für gerade einmal 166 EUR pro Person bucht, kommt man eben nicht drumherum Urlaube auch für andere Menschen zu buchen. Hab ich schon erzählt, dass ich in der 9. Klasse Reiseverkehrskauffrau werden wollte und eigentlich gar nicht vorhatte zu studieren? Aber meistens kommt es eben anders als man denkt. Und so „darf“ ich Urlaube in meiner Freizeit planen. Auch schön.

Hallo 2019 – gute Vorsätze für das neue Jahr

Was wäre ein Start in ein neues Jahr ohne gute Vorsätze? Es würde sich definitiv falsch anfühlen – so viel steht schon fest.

Und natürlich habe auch ich das ein oder andere Thema, das mir sehr unter den Nägeln brennt und das ich unbedingt angehen möchte.

Das sind meine Vorsätze für 2019:

Zeitmanagement

Ein immer wichtiger werdendes Thema ist das Zeitmanagement. 2018 habe ich mich das erste Mal so richtig damit auseinander gesetzt und erst da habe ich bemerkt, dass ich kaum jemanden kenne, zu dem ich in diesem Bereich aufschauen kann. OK, im Grunde kenne ich niemanden, außer meinem Mann. Er hat schon ein beachtenswertes Zeitmanagement und erreicht seine Ziele wirklich konsequent. Allerdings ist er auch angestellt und nicht wie ich seit letztem Jahr selbstständig. Das ist nochmal eine ganz andere Liga an Selbstbeherrschung. Dieses Jahr soll „alles besser werden“ oder sich zumindest etwas bessern. Dazu habe ich in 2018 bereits zig Tools probiert. 2019 wird weiter am Zeitmanagement gefeilt bis ich mal wirklich alles im Griff habe (haha, kleiner Scherz, denn wer hat das schon?)

Blog

2019 wird das Jahr in dem ich meinem Blog endlich mehr Zeit widmen werde und ich freue mich riesig darauf! Aktuell feile ich noch weiter am Konzept und der Regelmäßigkeit meiner Blogposts. Ich habe so viele Dinge, die ich auf dem Blog vorstellen will: Abgesehen von Kooperationen will ich wieder einfach mehr schreiben, meine Projekte vorstellen und über meinen Blog mit den Lesern in Kontakt treten. Ich habe zig Ideen rund um BUREAUStyle.com und bin gerade stark dabei alles zu ordnen und (auszu)sortieren. Am Ende wird das übrig bleiben, wovon ich zu 100% überzeugt bin. Und ja, ich glaube nach wie vor an Blogs und deren Beständigkeit.

Eigene Projekte

In 2018 habe ich zahlreiche Projekte für Kunden realisiert. Über ein paar davon habe ich öffentlich gesprochen, andere sind im Verborgenen geblieben. 2019 wird es mehr meiner eigenen Projekte geben – sei es ein Event, ein Workshop oder Online-Projekte. Ich werde zwar nach wie vor für Kunden arbeiten, aber tatsächlich nur noch sehr selektiv.

2018 habe ich „aus Spaß“ ein Projekt auf Russisch gestartet über das ich viele tolle Menschen kennengelernt habe. Daraus sind wieder andere Projekte entstanden, sodass mich mein Spaßprojekt nicht mehr losgelassen hat. In wenigen Tagen geht mein erstes Video online und ich kann es kaum abwarten ein für mich vollkommen neues Medium zu entdecken.

 

2019, Du wirst toll, da bin ich mir ganz sicher.

Alles Liebe,

Anna Benz-Reichenauer BUREAUStyle.com Blog

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.