INTERIOR | Licht im Home Office3 min read

by


Mehr davon?

Bleibe mit meinem Newsletter auf dem Laufenden.

Danke!

Ups, irgendwas ist schiefgelaufen.

Der Entschluss

Manchmal braucht es einen kleinen Schubs in die richtige Richtung und D I E Idee ist geboren! Mir gab eine alte Freundin heute Morgen den endgültigen Schubs: mein eigenes Home Office.

Aber der Reihe nach. Wie ihr schon wisst, organisiere ich demnächst ein Bloggerevent und kann seit Wochen an nichts anderes mehr denken. Gott sei Dank gibt es noch meinen eigenen Blog, wo ich mich beim Schreiben gut ablenken kann. Aber jetzt, wo ich an das Event gedacht habe, ist das Kribbeln wieder da. Ahhhh! OK, ich versuche ruhig zu bleiben und nicht durchzudrehen.

Zurück im Text.

Ich hatte die Freundin schon seit 3-4 Jahren nicht mehr gesehen. Wir haben damals für einige Monate in derselben Firma gearbeitet. Sie hat sich allerdings nach einem kurzen Intermezzo selbstständig gemacht und ist es bis heute. So trafen wir uns heute Morgen auf einen Kaffee und quatschten über ihre Projekte und meine Pläne.

Dabei sind wir natürlich auch auf ihr Home Office zu sprechen gekommen und da wurde mir mit einem Schlag bewusst:

Das kann und will ich auch haben.

Nein, ich werde am Montag nicht gleich kündigen. Aber da ich schon seit Jahren freiberuflich bin und immer wieder diverse Projekte in Eigenregie abwickle.

Aber ob ihr es glaubt oder nicht arbeite ich die meiste Zeit von meinem Sofa aus.

OK, ihr glaubt es definitiv, wenn ihr mir auf Snapchat folgt, denn dort ist mein Sofa desöfteren zu sehen. Aber damit ist jetzt Schluss! Jetzt wird ein Home Office eingerichtet.

Tatsächlich habe ich in unserer Wohnung einen Raum, der mir zur Verfügung steht. Aktuell ist es leider ein Sammelsurium von diversen Möbeln, Klamotten und Unmengen von Büchern. Klingt schon einbißchen nach einem Büro? Mitnichten!

Es wird also jede Menge Arbeit sein, den Raum zu einem funktionierenden Home Office umzugestalten.

Das Konzept

Aktuell bin ich noch am Überlegen, welche Möbel ich behalten und entsprechend umgestalten kann und welche ich neu anschaffe. Solange ich noch am Überlegen bin, suche ich parallel nach Möbeln und Dekoration im Internet.

Heute geht es um das Thema Licht. Ich habe mich auf die Grundfarben meines Büros festgelegt und werde mich bei der Dekoration bzw. der Umgestaltung strikt daran halten. Ich möchte das Büro definitiv in weiß einrichten.

Auch die Wände werden auf keinen Fall gestrichen.

Farbige Wände liebe ich nur in anderen Wohnungen oder Wohnmagazinen, allerdings nicht in meiner eigenen Wohnung (alles schon gehabt und für unpassend befunden). Aktuell ist mein Home Office, falls man diese Ansammlung von einer Million Dingen so nennen darf, auch in weiß gehalten. Ich habe einige Dinge, die super-praktisch sind, eine Wandtafel z. B., die ich mir vor ein paar Jahren, kurz nach unserem Einzug in der neuen Wohnung, eingebildet habe. Aktuell wird sie wenig genutzt, aber das ändern wir einfach!

Aber zurück zum heutigen Thema und das ist das Licht in meinem neuen Home Office. Ich habe mir ein paar super-schöne Objekte in jeder Preislage ausgesucht und werde mich hier in den kommenden Tagen/Wochen entscheiden. Meine Favoriten stelle ich euch hier vor, mein Mood-Board zum Thema Licht im Home-Office, sozusagen.

0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.