Update #BUREAUWedding – Brautkleid und Inspiration

BUREAUStyle Wedding Inspiration Pinterest

Zuallererst die gute Nachricht, die ich euch hier schon verkündet habe: Ich habe ein Brautkleid gefunden. Yay! Es passierte bei meinem 2. Besuch in einem Brautladen…

Mein erster Besuch in einem Brautmodengeschäft war schon ganz schön. Die Verkäuferin war sehr lieb und hat sich viel Zeit genommen. Allerdings hatte ich mir nur eine Stunde eingeplant und musste danach schon wieder zum nächsten Termin. Ja, das war ein absoluter Anfängerfehler. Mädels, plant euch bitte definitiv mehr als eine Stunde Zeit ein, denn 60 Minuten sind im Grunde genommen rein gar nichts.

Nach meinem ersten Besuch in einem Brautmodengeschäft war ich nicht unbedingt enttäuscht, aber doch irgendwie ernüchtert. Es gab eine riesige Auswahl an Kleidern und alle kosten natürlich über 1.000 Euro. Nach oben sind im Grunde gar keine Grenzen gesetzt.

Jetzt stehe ich mir da auch einbißchen selbst im Weg. Wenn man BWL studiert hat und sich zwangsläufig ausrechnet, wieviel dieses Kleid, sagen wir mal pro Stunde kostet… So darf man gleich gar nicht denken. Es bringt einfach nichts. Denn egal, wieviel (oder wie wenig) so ein Brautkleid kostet, so gesehen ist es einfach immer „zu teuer“.

Da ich mich jedoch abends nochmal umziehen werde (zumindest habe ich das vor), werde ich das Kleid round about 8 Stunden anhaben. Maximum. Und dafür so mir nichts dir nichts über 1.000 Euro auszugeben… Irgendwie ist es schon verrückt. Dabei hat man dann weder Schuhe, noch Schleier oder Schmuck, ganz zu schweigen von Haare & MakeUp budgetiert.

Und es ist ja noch nicht mal der Preis. Aber wenn die Kleider alle irgendwie schön sind, aber eben auch nicht mehr… Kurzum war ich nach dem ersten Besuch in einem Brautmodengeschäft zwar einigermaßen guter Hoffnung, dass ich ein Traumkleid finden würde, aber letzten Endes war es auch irgendwie ein komisches Gefühl.

Als ich dann zum 2. Mal in einem Brautmodengeschäft war, musste ich schon genauere Ansagen machen. Und ich muss auch zugeben, dass fast jedes Kleid am Bügel einfach „wow“ aussieht. Angezogen ist es dann aber eher so, naja, sagen wir mal eher schlicht. Und so ging es mir mit vielen Kleidern. Gut, es gibt natürlich auch viele Bräute, die eher nicht auffallen wollen. Aber ich gehöre definitiv nicht in diese Kategorie. Wenn schon Brautkleid, dann richtig!

Und so dauerte es am Samstag – zum Glück! – nicht lange, bis ich genau das Kleid, das einfach nur „wow, wow, wow“ ist, entdeckt habe. Oder besser gesagt hat es die Verkäuferin für mich entdeckt mit den Worten „Ich glaube ich habe genau das Richtige für Sie“. Und es war das Richtige! Keine 5 Minuten später war die Sache entschieden und ich hatte mein Kleid.

Alpenhochzeit Pinterest

Auf der Suche danach habe ich mich durch zahlreiche Blogs, Webseiten und natürlich Pinterest geklickt. Ich habe auf zwei Boards ALLES für eine perfekte Hochzeit gesammelt. Viele Ideen waren am Ende nur Anstöße für weitere Ideen, die ich dann entwickelt habe. Aber am Ende kann ich jedem nur empfehlen sich auf Pinterest umzusehen. Es ist einfach relativ genau und deckt die ganze Welt ab. Google schön und gut, aber Pinterest ist einfach mehr on point.

Falls ihr auch Boards zum Thema Hochzeit kennt, lasst es mich in den Kommentaren wissen. Ich schaue gerne bei euch vorbei!

Liebe Grüße
xx

Anna from BUREAUStyle.com

Share

BUREAUReview #18 – Brautkleid, Lesetipp und neues Shopping Verhalten

Heute gibt es einen etwas anderen, viel ausführlicheren Überblick, über die vergangene Woche. Wo ich war, was ich euch wärmstens empfehlen möchte und was in den kommenden Tagen ansteht.

I said YES to the dress

Wie vermutet dauerte es keine halbe Stunde bis ich bei meinem 2. Anlauf ein Kleid gefunden habe. Ich habe mir ein Limit von maximal drei Geschäftsbesuchen gesetzt, bis ich mich Richtung Barcelona, DER Brautmoden-Stadt schlechthin, begeben hätte.

Gestern ging es also zusammen mit meiner Schwester in das Brautmodengeschäft Nr. 2 und nach nur einer halben Stunde ging ich mit einem Kleid raus. Tadaaaaa! So einfach kann es gehen. Ich werde euch noch ausführlich berichten wie es aussieht und was es neues in der Kategorie #BUREAUWedding gibt. Ein Update folgt – versprochen!

Wenn Blogger feiern…

DIE Fashion-Bloggerin wurde 30 Jahre alt. Ich fand die gesamte Feier von Chiara grandios. Genauso müssen Geburtstage gefeiert werden – groß, laut und so, dass man sich noch daran erinnert. Ich habe richtig Lust bekommen nächstes Mal viel größer als sonst zu feiern.

Und wenn man dann auch noch am selben Tag in der Arena von Verona einen Heiratsantrag bekommt – richtig cool! Auch ich habe meinen Antrag am Geburtstag erhalten und fand das mega schön.

Lesetipp zur Neu-Gestaltung der Arbeitswelt

Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Wie wird sich unser Alltag verändern? Wird es ein Grundeinkommen geben? Und wie sieht es mit dem selbstfahrenden Auto aus? Hier ist ein sehr interessantes Interview mit Richard David Precht erschienen, das zum einen sehr ausführlich und zum anderen auch tiefgründig und absolut lesenswert ist! Wen das betrifft? Im Grunde uns alle – egal ob angestellt oder freiberuflich tätig.

Eröffnung der Patisserie TAFELZIER

Hier habe ich euch von der Eröffnung der Patisserie Tafelzier in Nürnberg berichtet. Wir waren am Freitag nochmal dort und können den ersten guten Eindruck absolut bestätigen.

Auf der Facebook-Seite von VALRHONA, einer ganz tollen Schokolade-Marke, sind am Wochenende die Bilder aus meinem Beitrag aufgetaucht. Ich nehme es mal mit Humor und vermerke jetzt mal unter jedem Bild, das das eben von mir ist. Ein Urheber wurde nämlich gar nicht genannt… Einerseits freut es mich, andererseits hat´s natürlich ein Geschmäckle…

Stijl Markt

Heute waren wir dann noch kurz beim Stijl Markt in Nürnberg. Ich liebe diesen Markt! Es gibt so viele tolle Dinge und man muss sich wirklich einwenig zusammenreißen, um nicht alles leer zu kaufen. Wir haben uns auf eine Backmischung für vegane Schoko-Cookies entschieden und eine sehr schöne Grafik, die wir demnächst verschenken werden.

Auf Instagram habe ich euch einwenig mitgenommen. Für die Essensversorgung haben auch dieses Mal einige Food-Trucks gesorgt. Allerdings waren wir am späten Nachmittag da, sodass es schon kaum eine Auswahl gab. Das Focaccia-Brot war super-lecker und sogar kostenlos, denn wir waren tatsächlich die letzten beiden Kunden, die noch ein Brot ergattern mussten. Zwar gab es böse Blicke derjenigen, die hinter uns standen, aber hey, was können wir dafür?

Apropos Essen…

Der beste Italiener

Am Samstag abend waren wir nach einem sehr ausgiebigen Shopping-Tag wieder bei meinem Lieblingsitaliener essen. Und es war noch besser als zuvor! Ich finde ihn einfach genial. Welcher das ist? Dazu gibt es kommende Woche einen Blogpost zu meinen Lieblingsplätzen in Nürnberg. Ihr dürft gespannt sein!

Shopping

Ich habe euch ja bereits hier erzählt, dass ich in Zukunft bewusster shoppen möchte. Und so habe ich das gestern direkt ausprobiert. Ich habe 15 paar Schuhe aussortiert und „nur“ drei paar neue gekauft. Yay! Alle drei standen auf meiner persönlichen „must-have“ Liste. Und bei allen habe ich auf sehr gute Qualität geachtet. Keine Schläppchen mehr, keine Stoffschuhe oder dergleichen. Ich zeige sie euch demnächst natürlich in Outfit-Posts.

Außerdem habe ich ein verspätetes Geburtstagsgeschenk erhalten, das konkret hieß, dass ich wirklich nach Herzenslaune shoppen durfte. Und das habe ich am Samstag auch gemacht… Im Grunde sind das alles absolut kombinierbare Teile geworden. Auch diese muss ich euch unbedingt noch zeigen. Überhaupt habe ich das Gefühl bei meinem Vorhaben auf dem richtigen Weg zu sein. Es fällt mir viel leichter Dinge zu finden, wenn nicht der gesamte Schrank vor lauter Sachen überquillt. Ich mache mir jetzt viel mehr Gedanken darüber was ich kaufe und ob es einen Platz in meiner Wohnung bekommt. Hat man einmal ein Bewusstsein dafür entwickelt, ist es auch gar nicht schwer. Tatsächlich fühle ich mich von Tag zu Tag immer befreiter…

Außerdem habe ich bei TK Maxx vorbeigeschaut. Deren Home-Abteilung ist einfach die beste! Es gibt so viele Organizer und insgesamt schöne Dinge. Ich habe mir ein paar Deko Sachen für den Balkon mitgenommen und hoffe ihn bald einweihen zu können. Unsere Balkonmöbel stehen zwar schon draußen, aber so richtig genießen konnte man das Wetter bisher ja noch nicht. Leider.

Aber egal, hoffen wir einfach kommende Woche auf besseres Wetter.
Ich wünsche euch einen sonnigen Start!

xx

Anna from BUREAUStyle.com

Share


Mehr davon?

Bleibe mit meinem Newsletter auf dem Laufenden.

Danke!

Ups, irgendwas ist schiefgelaufen.