Weekly Update 3-2021

Letzte Woche war einfach nur crazy!

Aber der Reihe nach.

Ich bin extrem gut in die neue Woche gestartet. Mein erster Besuch im neuen Office war da. Ich habe mich wirklich riesig über Menschen gefreut. Haha! Worüber man sich so im Jahr 2021 freut.

Aber im ernst, ich reduziere seit Anfang März alle möglichen Kontakte. Im Sommer waren wir immer nur draußen essen, selbst als es schon Herbst wurde und man es draußen nur noch mit einem Ingwer-Tee aushalten konnte. (Ich habe noch nie so viel Ingwer-Tee getrunken wie im Herbst 2020 – einfach nur, um auf den Terrassenplätzen der Lokale nicht zu erfrieren.)

Und dann, nach Monaten, bekomme ich endlich Besuch. Ich habe mich echt gefreut!

Dann hatte ich einen Zoom-Call mit einer Kundin und sie hatte tolle Neuigkeiten für mich. Ich habe mich total für sie gefreut und irgendwie war das auch wieder so ein Lichtblick und so ein Tschakka-Moment. Positive Energie überträgt sich einfach – egal ob persönlich oder mit Hilfe von Video.

Dann wurde auch noch meine SIM-Karte geliefert. DER Glücksmoment der Woche! Wer sich jetzt fragt welche SIM-Karte, kurzer Exkurs:

Ich will einen TikTok-Account starten. Meine Zielgruppe lebt allerdings außerhalb Deutschlands. TikTok spielt jedoch erstmal „nur“ regional aus. Wenn das Video dann nicht performt, wird es nicht weiter promotet und bekommt keine Views. Also muss ich von Anfang an so tun als wäre ich im Ausland. Einbißchen kompliziert, ich weiß.

Die SIM-Karte kam also endlich an. Aber dann begann die Odyssee: Ich brauchte ein zweites Handy. Und – tadaaaa – da lag es noch in der Schublade. Also Update aufspielen und los geht´s?

Aber nichts da. Handy lässt sich nicht einschalten.

Drölf Tausend Menschen gefragt, telefoniert, E-Mails geschrieben. Am Ende sogar ein neues Kabel bestellt (Click & Collect, heißt: in die Innenstadt getingelt, um das Ding nicht bei Amazon kaufen zu müssen). Angeschlossen – nichts.

Total gefrustet erst am Wochenende dann ein neues Handy bestellt (das günstigste Modell überhaupt). Ich bin gespannt wann ich endlich loslegen kann.

Dann war Samstag und ich dachte mir noch: OK, Du hast noch 2 Tage, um alles aufzuholen. Jaaaaaa, denkst Du Dir! Dann kam eine Nachricht von Thomas (@pixelschmitt) und es war vorbei mit der Ruhe. Warum?

Ihr ahnt es: Clubhouse. DIE zeitraubendste App aller Zeiten.

Was Clubhouse ist, meine Erfahrungen damit und alles

Die nächsten 48 Stunden war ich gefühlt immer nur online. OK, das stimmt natürlich nicht, denn ich habe ja auch noch ein kleines Kind. Übrigens hat man alle Eltern daran erkannt, dass sie irgendwann sagten „Oh Tschüss, ich muss dann mal mein Kind ins Bett bringen.“

Ich habe mich vor allem dann eingeloggt, wenn Mia geschlafen hat. Kopfhörer rein – perfekt!

Allerdings kam es dann auch zu eher komischen Situationen, in denen ich „auf die Bühne“ geholt wurde und ich ablehnen musste, weil ich ja nicht laut sprechen konnte. In solchen Momenten wäre irgendeine Art von Messenger sinnvoll.

Ja und dann war die Woche auch schon wieder vorbei.

Produktivitätslevel so bei 2 von 10 würde ich sagen.

Diese Woche muss es definitiv besser werden! Und das wird es auch, denn ich habe in diesem Monat noch Einiges vor. U. a. wird mein Online-Kurs zu Instagram fertig. Ich bin soooo aufgeregt und freue mich gleichzeitig auch sehr auf den Launch. Bisher hat die Welt noch kaum etwas davon gehört, aber einige meiner Kunden haben den Kurs bereits gebucht #dankbar

Jetzt flitze ich erstmal wieder nach Hause, koche etwas aus der Marley Spoon Box (keine Werbung, ehrliche Begeisterung) und dann gehen wir an die frische Luft.

Startet gut in die neue Woche!

Foto: Lili Photography

Show CommentsClose Comments

Leave a comment